Wir unterstützen Lars Obermann!

Alle Informationen zum Bürgermeisterkandidaten Lars Obermann, seinen Ideen, Aktionen und sein Programm finden Sie auf seiner Internetseite. Sie können Lars Obermann auch jederzeit gerne ansprechen! 

 

www.lars-obermann.de

 

Hier finden Sie den Bericht zur Ortsvereinsversammlung vom 29.05.2021, in der Lars Obermann einstimmig zum Bürgermeisterkandidaten gewählt wurde:

Am 26.09.2021 steht neben der Bundestagswahl die Bürgermeisterwahl in Immenhausen an. 28 SPD-Mitglieder und mehrere interessierte Bürger/innen, darunter die Bundestagsabgeordnete Esther Dilcher, nahmen an der Versammlung teil.

In der letzten Ortsvereinsvorstandssitzung wurde Lars Obermann einstimmig für das Bürgermeisteramt vorgeschlagen. Da kein weiterer Kandidat vorgeschlagen wurde, stellt sich Lars Obermann in der Ortsvereinsversammlung am 29.05.2021 vor.

 

Zur Person: Lars Obermann wurde in Kassel geboren, ist in Immenhausen aufgewachsen und zur Schule gegangen. In Kassel an der Friedrich-List-Schule hat er Abitur gemacht. Er ist 48 Jahre alt und seit fast 20 Jahren mit seiner Frau Nadine verheiratet. Sie sind Eltern von drei Kindern. In mehreren Vereinen war und ist er aktiv.

Was bringt er für das angestrebte Amt mit?

Er steht für Kompetenz:

Nachdem er ab 1992 drei Jahre beim Regierungspräsidium Kassel die Ausbildung zum Diplom- Verwaltungswirt erfolgreich absolviert hatte, wechselte er zum Landrat des Landkreises Kassel. Seit Oktober 1998 ist er Leiter der Finanzverwaltung der Stadt Immenhausen und seit 2009 zusätzlich Fachbereichskoordinator Zentrale Dienste.

Seit über 22 Jahren begleitet und fördert er in den unterschiedlichen Positionen die Weiterentwicklung Immenhausens. Seit Gründung des Zweckverbandes Kommunale Dienste Immenhausen-Espenau ist er ab 2002 als (stellv.) kaufmännischer Geschäftsführer eingesetzt.

Er steht für Engagement:

Er möchte alle Bürger/innen mitnehmen und motivieren, gemeinsam mit ihm Immenhausen für eine weiterhin gute Zukunft fit zu machen. Er freut sich auf die konstruktive Arbeit mit allen, den Bürgerinnen und Bürgern, den politischen Gremien und nicht zuletzt dem tollen Team in der Stadtverwaltung sowie allen engagierten und hilfsbereiten Beschäftigten in den einzelnen Einrichtungen der Stadt! Er tritt für die SPD an, weil er seit 1993 überzeugter Sozialdemokrat ist, er wird aber Politik für alle Bürgerinnen und Bürger machen und auch die anderen Fraktionen mitnehmen. Ihm ist bewusst, dass es letztlich nur gemeinsam geht.

Er steht für Gerechtigkeit:

Als Vater eines behinderten Sohnes kennt er auch die Sorgen von benachteiligten und behinderten Menschen. Als Sozialdemokrat wird er sich daher auch besonders für finanziell Schwache und benachteiligte Menschen in unserer Stadt einsetzen.

Aus persönlichem Antrieb und aufgrund eigener Überzeugung wird er als Bürgermeister für Gerechtigkeit kämpfen, das ist sein Versprechen.

Welche Schwerpunkte wird er setzen?

Die nachstehenden Schwerpunkte nannte er in der Versammlung

  • Sicherung der ärztlichen Versorgung (Unterstützung der niedergelassenen Ärzte, Rettungswache ASB in Immenhausen, Medizinisches Versorgungszentrum – in welcher Form auch immer, Lungenfachklinik, Pflegeeinrichtungen…).
  • Sicherung der Wasserversorgung
  • Verbesserungen bei Umwelt und Klima (Er begrüßt die Bildung der neuen EnergieMobilitätUmwelt-Kommission, die Mitgliedschaft in der EGR und im Naturpark, keine Kurve Kassel – falls diese nicht zu verhindern ist: Über- oder Unterführung beim Bahnübergang, Lärmschutzmaßnahmen)
  • Sicherung und Ausbau der Kinderbetreuung in unserer Stadt (Sein Dank ging hier an Reinfried Reiser, der kostenlos für die Stadt die Bauleitung übernahm. Eine Erweiterung der Kita Kleine Immen ist bei Bedarf möglich. In Holzhausen warte man seit 2019 auf die angekündigte Landesförderung. Er betonte die Wichtigkeit der Betreuung von unter Dreijährigen)
  • Unterstützung der Vereine (Kostenfreie Nutzung von kommunalen Räumlichkeiten durch die Vereine, Weiterbetrieb des Hallen- und Freibades, Bau eines Gesundheitszentrums, stärken des Kulturangebots, gemeinsame Veranstaltungen von Neubürgern und Vereinen…)
  • Unterstützung der örtlichen Wirtschaft (Betriebe wurden angesiedelt und sollen weiter angesiedelt werden, regelmäßiger Austausch, Unterstützung bei Zuschussbeantragungen, z.B. beim IKEK, das nach Verabschiedung Bezuschussungen bis 2027 ermöglichen wird …)
  • Sicherstellung des Brandschutzes (Die Feuerwehren sind seiner Wertschätzung sicher, er will einen Grundlehrgang machen, um noch bessere Einblicke und Verständnis zu bekommen)
  • Ausbau der Digitalisierung
  • Solide Finanzen (Sinnvoll investieren, Schulden weiter abbauen, Belastungen für Bürger möglichst gering halten)

An der anschließenden Diskussion beteiligten sich Ingo Kuhlmey, Herbert Rössel, Helmut Depta, Reinfried Reiser, Adolf Deichmann und Christa Oehler.

28 SPD-Mitglieder beteiligten sich an der geheimen Abstimmung. Alle Stimmen wurden für Lars Obermann abgegeben.

Lars Obermann bedankte sich sehr herzlich für dieses überragende Ergebnis. Er betonte in seiner Dankesrede noch einmal, dass er alle Interessierten gern in Entscheidungen einbinden wird, dass er notwendige Informationen früh und breit streuen wird, so dass sich möglichst viele bei den Beschlüssen der Gremien eingebunden fühlen können.

Er wird alles daran setzen, die Uninteressiertheit vieler Mitbürger an kommunalen Prozessen durch

Beteiligungsmöglichkeiten zu beseitigen.

Alle Anwesenden wünschten ihm viel Glück und Erfolg.


Aktuelles

30.08.2022
  Der SPD-Ortsverein lädt zusammen mit der SPD-Fraktion alle Interessierten zu einer ...  mehr
20.05.2022
Der SPD-Ortsverein Stadt Immenhausen lädt zur Ortsvereinsversammlung am Freitag, 03. 06. 2022 ...  mehr
07.05.2022
SPD-Ortsverein Immenhausen wählt neuen Vorstand In der Jahreshauptversammlung blickte Ortsvereinsvorsitzender ...  mehr
19.04.2022
  Liebe Genossinnen und Genossen,   zur Jahreshauptversammlung am Samstag, 07.05.2022 ab ...  mehr
07.02.2022
Die SPD-Fraktion in der Stadtverorndetenversammlung Immenhausen hat ihre Anträge zum Haushaltsplan ...  mehr